Der IGA Optic-Marketingpreis geht an Brillen Schmidt

[easy-image-collage id=5467]

Stefan Alber von Brillen Schmidt in Dinkelsbühl wurde auf dem Unternehmertag der IGA Optic in Köln im Beisein von 200 Augenoptik-Kollegen aus ganz Deutschland mit dem Marketingpreis 2019 ausgezeichnet.

Preisträger Stefan Alber: „Ich mag es, wenn Werbung mit Humor arbeitet und kann dabei durchaus über mich selbst lachen.“ Aktuell haben sich Stefan Alber und seine Geschäftspartnerin Beate Schmidt per Photoshop in Wanderkleidung stecken lassen und grüßen ihre Kunden per Postkarte vom Gipfel, wo sie selbst die neuen Sonnenbrillen für die Kunden getestet haben.

Für IGA Optic-Marketingchef Helmut Schweda ist diese Aktion stellvertretend für das Kundenbindungskonzept von Stefan Alber: „Lebhaft, kundennah und einfach mal anders. Durch den persönlichen Stil und das Spiel mit dem eigenen Logo erhält die Werbung von Stefan Alber eine ganz besondere Note. Und das fanden wir wirklich preiswürdig.“ Echte Hingucker sind auch die professionell gefertigten Fotos, die die Kunden von Brillen Schmidt mit ihren neuen Brillen wirkungsvoll in Szene setzen – und das bereits zum vierten Mal.
Marketing-Geschäftsführer Helmut Schweda würdigte bei seiner Laudatio die stets außergewöhnliche und immer humorvolle Art der Werbung von Stefan Alber. Im Bild: Marketing-Geschäftsführer Helmut Schweda (li.) und Geschäftsführer Carsten Schünemann (re.) überreichen in Köln den Marketingpreis 2019 an Stefan Alber aus Dinkelsbühl.

You may also like...