19. Woche des Sehens vom 8.-15. Oktober

Im Rahmen der 19. Woche des Sehens vom 8. bis zum 15. Oktober 2020 werden namhafte Organisationen aus den Bereichen Selbsthilfe, Augenmedizin und Entwicklungshilfe eine Woche lang rund um die Themen Sehen, Blindheit und Augenkrankheiten informieren. Die Aktionswoche lebt dabei von vielfältigen Veranstaltungen in ganz Deutschland. Auch in Corona-Zeiten sollen möglichst viele Aktionen stattfinden können.

Ab sofort präsentiert die Woche des Sehens unter www.woche-des-sehens.de/corona Vorschläge für Veranstaltungen, die auch unter Pandemie-Bedingungen stattfinden können. Diese Aktionsideen stammen von Teilnehmenden des Wettbewerbs „Woche des Sehens in Corona-Zeiten – Ideen von Veranstaltern für Veranstalter“. So lädt dieses Jahr die Woche des Sehens zum Spielen ein: Ein neu entwickeltes Online-Spiel simuliert, wie Menschen mit unterschiedlichen Seheinschränkungen Alltagssituationen wahrnehmen. Für die Spielerinnen und Spieler gilt es, einen bestimmten Parcours „unfallfrei“ zu durchlaufen. Das Spiel steht ab dem 8. Oktober 2020 auf www.woche-des-sehens.de zur Verfügung.

„Die Zukunft im Auge behalten“ heißt das Motto der diesjährigen Woche des Sehens, das von den Partnern der Kampagne mit den folgenden drei Schwerpunkten vertieft wird:
Die Zukunft im Auge behalten – Chancen der Früherkennung nutzen
Die Zukunft im Auge behalten – auch mit Seheinschränkung geht’s weiter!
Die Zukunft im Auge behalten – früh handeln, weltweit Augenlicht retten

Getragen wird die Woche des Sehens von der Christoffel-Blindenmission, dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband, dem Berufsverband der Augenärzte Deutschlands, dem Deutschen Komitee zur Verhütung von Blindheit, der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft, dem Deutschen Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf sowie der PRO RETINA Deutschland. Unterstützt wird sie zudem von der Aktion Mensch und von Zeiss.

You may also like...

Pin It on Pinterest