30 JAHRE INTELLIGENTES SHOPDESIGN VOM BODENSEE

PROMOTION |

 

artmix. – eine Erfolgsgeschichte aus 4 Gründen

 

Das Architekturbüro „artmix. intelligentes shopdesign.“ aus Konstanz feiert dieses Jahr einen runden Geburtstag: Es wird 30 Jahre jung. Das ist nicht nur für das Unter

nehmen selbst ein Grund zum Feiern, sondern auch ein Zukunftsversprechen für die Klientel dieses Planungsbüros und Ladenbauers: Inhabergeführte, selbstständige und traditionelle Augenoptik-

und Hörakustikbetriebe, die an ihren jeweiligen Standorten zum Teil seit Jahrzehnten wirken und über eine eigene Firmenphilosophie und Wertewelt verfügen.

 

 

 

 

 

Grund 1: artmix. ist erfahren!

Es liegt in der Natur der Sache, dass ein Unternehmen, das seit 30 Jahren auf dem Markt aktiv ist, über ein gewisses Maß an Erfahrung verfügen muss: Schließlich hätte der Betrieb sonst nicht 30 Jahre lang Erfolg gehabt.

Seit seiner Gründung 1991 plant und baut das Geburtstagskind Ladenbauprojekte für Augenoptiker und Hörakustiker. Auf jeder Baustelle lagen die Dinge anders, waren Anforderungen und Kundenwünsche unterschiedlich. Und so lernte das Planungsteam von artmix. ständig dazu. „Heute kann man fast sagen, dass man fast alles schon irgendwo und irgendwie einmal gesehen, kennengelernt und gelöst hat. Aus diesem reichen Schatz an Wissen, Erfahrungen und Erkenntnissen bedienen wir uns bei jedem neuen Projekt – und lernen auch dabei wieder etwas dazu, was unseren zukünftigen Kunden zur Verfügung steht,“ sagt der Unternehmensgründer und Inhaber Henning Tartsch. Das ist umso bedeutsamer, weil artmix. sich ausschließlich auf die Branchen Augenoptik und Hörakustik spezialisiert hat. „Damit steht unserer Kundschaft geballtes Wissen und jede Menge Erfahrung für ihre individuellen Projekte zur Verfügung!“ bekräftigt Henning Tartsch.

 

Grund 2: artmix. macht immer etwas Neues!

„Es gibt Ladenbauprojekte und Aufgaben, bei denen man die ausgetretenen Pfade verlassen und sich etwas völlig Neues einfallen lassen muss. Allein dieses Kapitel könnte viele Seiten der EYECOM füllen“, ergänzt Michaela Tartsch, die ihrem Mann seit dem Unternehmensstart zur Seite steht, und schmunzelt. Aus Platzgründen zeigen wir im Folgenden stellvertretend:

  •  die Deutschlandpremiere einer Glasfassade für Optik Geyer/Fellbach:

Aufgabe: Diese definierte der Auftraggeber Markus Geyer wie folgt: „Ich möchte meine Geschäftsfassade optisch aufwerten. Das Ergebnis soll anders sein als gewöhnlich. Wir haben als Optikunternehmen einen sehr hohen Anspruch an Qualität und Design, und genau das soll sich in der neuen Fassade wiederfinden.“

Lösung: Das Architektenteam von artmix. entwickelte erst- und deutschlandweit einmalig die Idee, den Werkstoff Glas in ungewöhnlichen Formen und im Farbspektrum Rot (= der Unternehmensfarbe von Optik Geyer), auf die Fassadenmauern zu setzen und das Optikfachgeschäft im Zusammenspiel mit neuen Schaufenstern in Glas „einzupacken“.

 

  • Originalschieferwand mit Brillenausstellung für Hohmann Optik + Akustik/Hettstedt

Aufgabe: 1904 als Optik- Uhren- und Schmuckgeschäft gegründet, ist Hohmann Optik + Hörakustik heute das mit Abstand älteste Augenoptikunternehmen am Ort. Für die Planer war es daher entscheidend, den neuen Ladenbau mit der Generationen alten Geschichte des Unternehmens in der Stadt Hettstedt zu verbinden, um die historische Verankerung zu visualisieren und die Identifizierung des Unternehmens mit dessen Heimatstadt herauszuheben.

Lösung: Die Stadt Hettstedt gründet auf den Abbau von Schiefer und der Gewinnung von Kupfer. Das ist in der Umgebung um Hettstedt gut zu sehen: An vielen Stellen stehen die sogenannten Kegelberge als sichtbare Abraumhalden des jahrhundertelang praktizierten Bergbaus. Deshalb wurde eine der Ausstellungswände im neuen Laden vom ortsansässigen Dachdecker mit echten Schieferplatten gedeckt; die Fronten und Ablagen des Mobiliars bestehen auch echtem Kupfer.

  • Optik Schlemmer/Nürnberg: Im Sommer zu heiß, im Winter zu kalt!

Aufgabe: Wie wird ein doppelgeschossiges Glashaus klimatisiert und beleuchtet, in dem das Team und die Kunden im Sommer schwitzen und im Winter frieren?

Lösung: Das Architektenteam von artmix. entwickelte eine offene Deckenkonstruktion, die einerseits sämtliche notwendigen Technologien wie Beleuchtung, Klimatisierung und Heizung, Alarm- und Brandschutzanlagen trägt und andrerseits den Blick nach oben in das mehrstöckige Glashaus offen lässt.

 

 

  •  Schier Optik/Neuhaus am Rennweg wird auch zum Hörzentrum

Aufgabe: Ladenbauliche Integration der Hörakustik in ein bestehendes Augenoptikfachgeschäft.

Lösung: Mit dem von artmix. entwickelten und patentierten Raum-in-Raumsystem floatroom® und den systematisierten Einrichtungslösungen side.by.side und wireless steht dem Augenoptiker aus dem Stand das Wichtigste zur Verfügung, um die Akustik sofort und sehr professionell zu integrieren: Der schallgeschützte Akustikraum. Benötigt wird nur der leergeräumte Aufstellplatz.

 

Grund 3: artmix. ist unabhängig!

  • Nur der besten Lösung verpflichtet!

„artmix. ist ein reinrassiges Architekturbüro. Da wir nichts selbst produzieren und bauen, ist unser Denken und Handeln frei. Wir sind daher ausschließlich und grundsätzlich der optimalen Ladenbaulösung für jeden Kunden und jedes individuelle Projekt verpflichtet!“ führt Henning Tartsch aus.

 

  • Frei in der Entscheidung!

Die Kunden entscheiden, ob sie artmix. „nur“ als Architekturbüro, also als Planer, Organisator und Bauüberwacher beauftragen und dann das Ladenbauprojekt mit den eigenen Handwerkern vor Ort umsetzen wollen. Oder ob Planung und Ladenbau komplett an artmix. als Generalunternehmer vergeben werden. In diesem Fall leistet artmix. die Realisierung mit einem ausgesuchten und sehr erfahrenen Partnernetzwerk aus dem Handwerk.

 

  • Kein Schnickschnack und kein modernistischer Mainstream!

artmix. nimmt sich die Freiheit, im Konzept und der Gestaltung unabhängig zu sein. Das bedeutet für artmix., für das Gelingen des Projektes Verantwortung zu übernehmen und für die eigenen Werte und Vorstellungen einzustehen. artmix. ist ein konstruktiver Partner seiner Kunden und steht für einen unverfälschten und zeitlosen Designansatz, bei dem das Design immer der Funktion folgt. Das heißt nichts anderes, als dass das neu gestaltete Fachgeschäft in allererster Linie für Optik- und Akustikprofis funktionieren muss. Henning Tartsch: „Wenn das Ganze dann auch qualitativ hochwertig ist, lange Zeit Bestand haben kann und dabei noch richtig gut aussieht: Perfekt. Genau dafür stehen wir.“

 

Grund 4: artmix. ist vertrauenswürdig!

„In 30 Jahren Ladenbau für die Augenoptik und Hörakustik gab es keine einzige Auseinandersetzung mit einem Kunden oder beauftragten Handwerker. So gut wie jeder Handwerker ist von der Qualität der Ausführungsplanung und der Verlässlichkeit der Bauorganisation von artmix. überzeugt. Alle Kunden konnten und können sich auf die bedingungslose Einhaltung der Bauzeitenplanung und des Bauablaufs verlassen. Unser Ruf ist, dass wir zwar hochpreisig, aber eben auch sehr gut und zuverlässig sind“, führt Henning Tartsch zum Schluss des Gesprächs mit der EYECOM-Redaktion aus: „So muss das auch sein, denn wir bieten Erfahrung, Qualität und 100-prozentige Verlässlichkeit!“

 

www.artmix.de

You may also like...

Pin It on Pinterest