„Hall of Frames Weekend“ wird auf Frühjahr 2022 verschoben

Wegen der der nach wie vor unsicheren Situation haben sich die Veranstalter entschlossen die Premiere der „Hall of Frames Weekend“ in Luzern auf das nächste Jahr, voraussichtlich Mitte Mai 2022, zu verschieben.

Die Ungewissheit bezüglich weiterer Öffnungsschritte verunmöglicht eine verlässliche Planung. Das neue Konzept verbindet Arbeit und Freizeit miteinander, was jedoch bedingt, dass Hotel- und Gastronomiebetriebe und Kulturstätten wieder ihrem normalen Geschäftsgang nachgehen können. Aktuell ist unklar, ob die Restaurants Mitte Mai wieder vollständig geöffnet sein werden. Auch einige Partnerhotels der „Hall of Frames Weekend“ bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

„Wir haben sehr viel Vorarbeit geleistet, wie etwa den Aufbau der elektronischen Plattform oder die Akquisition von Partnerhotels und -firmen in Luzern“, so Nathanaël Wenger, Gründer und Inhaber der Hall of Frames GmbH. „Diese Vorarbeit war nicht vergeblich. Wir werden für die «Hall of Frames Weekend 2022» auf diese Vorarbeit zurückgreifen und darauf aufbauen können.“

Die „Hall of Frames“ wird am 12. und 13. September 2021 eine der ersten Veranstaltungen im neu renovierten Kongresshaus in Zürich sein. Der Anlass findet im Gartensaal in der bewährten Form einer Tischmesse statt. Das altbekannte Konzept ist von deutlich weniger externen Faktoren abhängig als das „Hall of Frames Weekend“. Entsprechend spricht vieles dafür, dass die Hall of Frames wie geplant im September stattfinden wird.

You may also like...

Pin It on Pinterest