Masterabsolventen der Hochschule Aalen erhalten Karl Amon Optometry Award

Foto Anna Knaus

Zum 13. Mal in Folge wurde der Karl Amon Optometry Award an der Hochschule Aalen verliehen. Der mit insgesamt 2000 Euro dotierte Preis ging in diesem Jahr an Yvonne Gier von der Hecht Contactlinsen Gmbh aus Freiburg und Tobias Bracher von Luxor Optik aus Solothurn in der Schweiz.

Die beiden erfolgreichen Absolventen des berufsbegleitenden Studiengangs „Vision Science and Business (Optometry)“ erhielten im Rahmen der Online-Absolventenfeier am 14. November die Auszeichnung für herausragende wissenschaftliche Arbeiten mit hohem praktischem Nutzen für die Augenoptik-Branche.

Die Preisträgerin des Karl Amon Optometry Awards und Jahrgangsbeste Yvonne Gier hat mit ihrer Masterthese das Fundament für die effiziente Versorgung der Bevölkerung mit sogenannten Sklerallinsen gelegt. Tobias Bracher hat in seiner Studie zwei neu entwickelte Prototypen zur Messung der Hornhautsensibilität verglichen. Im Bild der Stifter Karl Amon gemeinsam mit Yvonne Gier und Tobias Bracher.

You may also like...

Pin It on Pinterest