Oculus stellt zur Chorprobe Garage zu Verfügung

In Coronazeiten durfte kein Chor mehr in geschlossenen Räumen üben, da die Ansteckungsgefahr beim Singen sehr hoch ist.

Jochen Stankewitz, Chorleiter von Gospel + fragte bei Oculus in Wetzlar nach, ob es möglich sei, in der firmeneigenen Garage zu üben. Ohne zu zögern wurde die Oculus-Garage zur Verfügung gestellt. Die Mitarbeiter parken jeden Dienstag um 17 Uhr ihre Fahrzeuge um, damit der seit zehn Jahren bestehende Chor genügend Platz zur Verfügung hat, um unter dem Hygiene Konzept zu proben. Alle sind begeistert und hoffen, dass die Temperaturen noch eine Weile so sind, dass die Chorproben dort weitergehen können.

You may also like...

Pin It on Pinterest