Rupp + Hubrach erhält Gütesiegel „New Work Excellence“

Globalisierung, Digitalisierung, Wertewandel – die Arbeitswelt ist heute mehr denn je von einer großen Dynamik geprägt. Doch wie weitreichend hat sich die neue Form des Arbeitens im Unternehmen Rupp + Hubrach etabliert? Das wollten die Bamberger Brillenglashersteller wissen und stellten sich deshalb dem „QuickCheck NewWork“ der Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektroindustrie in Bayern, bayme vbm.

Beim „QuickCheck NewWork“ wurde auf allen Ebenen überprüft, welchen Agilitätsgrad R+H zum aktuellen Zeitpunkt bereits erreicht hat. Dabei ging es ums Detail: Nicht nur Organisation und Ressourcen des Unternehmens sollten agil gestaltet sein, es galt auch in Sachen Arbeitszeit- und Arbeitsortmodelle, Kulturwandel, Kompetenzen und Führung, agilen Fortschritt zu beweisen. Ergebnis: In allen Bereichen erzielte R+H hohe Punktzahlen und liegt damit weit über dem Durchschnitt. Insgesamt bestätigte der bayme vbm den Bambergern einen Agilitätsgrad von 89 Prozent. Damit ist R+H berechtigt, das Gütesiegel „New Work Excellence“ zu führen.

You may also like...

Pin It on Pinterest