Shamir Optic GmbH verschenkt Spaltlampenschutz-Restbestand via Social Media

Es ist zwar noch nicht Weihnachten, aber die Shamir Optic GmbH ist der festen Überzeugung, dass man auch einfach so Branchenkollegen eine Freude machen kann.

Schon im Mai, nach dem ersten Corona-Lockdown, hat Shamir einen universell einsetzbaren Spaltlampenschutz entwickelt und seinen Kunden zum Selbstkostenpreis zur Verfügung gestellt. „Für uns war damals schon klar, dass wir mit solchen wichtigen Schutzvorrichtungen keinen Profit machen möchten“, sagt Gerd Müller Geschäftsführer der Shamir Optic GmbH. „Wir wollten unsere Optiker einfach nur dabei unterstützen ihrer täglichen Arbeit nachzugehen und sie und ihre Kunden so gut es geht vor einer Corona-Infektion zu schützen. Nur wenn wir in dieser schwierigen Zeit zusammenarbeiten, können wir die Krise besiegen und gemeinsam sogar gestärkt aus ihr hervorgehen.“

Auch jetzt während des zweiten Lockdowns zeigt der Brillenglas-Hersteller mit Sitz in Aschaffenburg wieder Herz und verschenkt seinen Spaltlampenschutz Restbestand über ausgewählte Social-Media-Kanäle an Optiker die noch Bedarf an solch einer Schutzvorrichtung haben. „Das Resultat ist durchweg positiv und wir haben viele Anrufe von Optikern bekommen, die sich direkt bei uns für unsere freiwillige Unterstützung bedanken wollten“ kommentiert der Geschäftsführer. „Alles in allem eine gelungene Aktion, die mit kleinem Aufwand eine große Wirkung hat und uns darüber hinaus auch noch Freude bereitet hat.“

You may also like...

Pin It on Pinterest