SPECTARIS-TRENDFORUM 2022 – Bleiben Sie mutig!

 

 

SPECTARIS trendFORUM 22/23 - Optikbranche - Das Trendforum Augenoptik 2022 - Classic Remise in Berlin-Moabit - SPECTARIS - Der Deutsche Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien
SPECTARIS trendFORUM 22/23 - Optikbranche - Das Trendforum Augenoptik 2022 - Classic Remise in Berlin-Moabit - SPECTARIS - Der Deutsche Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien
SPECTARIS trendFORUM 22/23 - Optikbranche - Das Trendforum Augenoptik 2022 - Classic Remise in Berlin-Moabit - SPECTARIS - Der Deutsche Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien
SPECTARIS trendFORUM 22/23 - Optikbranche - Das Trendforum Augenoptik 2022 - Classic Remise in Berlin-Moabit - SPECTARIS - Der Deutsche Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien

In herausfordernden Zeiten braucht es Mut für neue Wege. Hilfestellung für die ersten Schritte leistete das SPECTARIS-Trendforum am 7. November 2022 in der Berliner Classic Remise. Das beliebte Branchenevent bot rund 800 – teilweise per Live-Stream zugeschalteten – Teilnehmern zahlreiche neue Impulse.

„Das wird ein großer Test für uns alle“ sagte der ehemalige ZDF-Anchorman Claus Kleber in seiner Auftaktrede, als er das Publikum auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im politischen Weltgeschehen einstimmte. Neben dem Ukrainekrieg und der damit einhergehenden Rückkehr in die Welt des Kalten Krieges bezeichnete Kleber vor allem den Umgang mit China als Schlüsselfrage für die Gesellschaft. Er sei „kein Pessimist, sondern ein Optimist, der sich große Sorgen macht“, weshalb „wir im Westen jetzt Rückgrat zeigen müssen“. Dafür brauche es mehr als je zuvor Führung, Moral und Stärke durch Demokratie.

Wie immer führte RTL-Moderator Wolfram Kons souverän durch das Programm, erstmals an der Seite von Mirjam Rösch, der neuen Co-Augenoptik-Vorsitzenden bei SPECTARIS. Ihr Vorgänger Josef May, der das Ehrenamt 17 Jahre lang bekleidet und geprägt hatte, wurde an diesem Tag ehrenvoll verabschiedet. Sichtlich gerührt von den Standing Ovations im Saal sagte May, es sei ein wirkliches Ehrenamt für ihn gewesen, „denn es war mir eine Ehre, diese Aufgabe über viele tolle Jahre hinweg bekleiden zu dürfen“.

Per Live-Video aus der Schweiz zugeschaltet, führte KI-Experte Prof. Dr. Damian Borth den Zuschauern mit seiner Keynote das Momentum der Künstlichen Intelligenz (KI) und ihrer großen Potenziale in Wirtschaft und Wissenschaft vor. Am Beispiel von durch KI-Software generierten Brillendesigns und virtuellen Optiker-Showrooms verdeutlichte Prof. Borth die großen Potenziale der Technik: „Die nächste KI-Generation kann Modelle erzeugen, die zur Inspiration für zukünftige Designs unserer Lebenswelt dienen werden“, sagte er.

Der bunte Programm-Mix legte einen besonderen Schwerpunkt auf den Fachkräftemangel der Branche. So präsentierten Dominic Scheppelmann und Lutz Jurkat von den Agenturen „2do SPOTLEIT“ und „2do digital“, wie Unternehmen den Nachwuchs aus der „Generation Z“ für sich gewinnen können. Mit einem Vergleich von digitalen und Print-Werbekampagnen zeigten die Marketingprofis neue Wege der Kommunikation via TikTok, Spotify und WhatsApp auf. Recruiting-Expertin Felicia Ullrich erklärte die aktuellen Trends beim erfolgreichen Azubi-Recruiting und wie sich die perfekte Stellenbeschreibung an den Bedürfnissen der jungen Zielgruppe ausrichten lässt.

Einen nützlichen Energieschub lieferte auch Martin Gaedt mit seiner radikalen Keynote über neue Wege des Recruitings. Sein mit vollem Körpereinsatz vorgebrachter Appell: Innovation gelingt vor allem mit dem Mut zum Umdenken. Unternehmen müssen auch proaktiv auf potenzielle Bewerber zugehen und immer wieder Neues ausprobieren – ganz nach dem Motto „Mixen, bis es schmeckt“.

Motivierte Nachwuchskräfte in der Augenoptik braucht es auch, um die Zahl von sechs Millionen Kontaktlinsenträgern in Deutschland bis 2030 zu erreichen, wie Marco van Beusekom und Meike Drežnjak vom SPECTARIS-Kontaktlinsenkreis berichteten. Das Marktpotenzial sei riesig; der Augenoptiker werde dadurch immer mehr vom Anpasser zum „physiologischen Manager“. Einen hilfreichen Baustein für diese Vision liefert dieser Kontaktlinsenkreis mit einer Digitalkampagne für das Gewinnen neuer Kontaktlinsenträger: Die Webseite „kontaktlinseninfo.de“ stellt eine Kontaktlinsenanpasser-Suche bereit, inklusive umfangreicher Kontaktdaten und fachgerechter Informationen.

Den gelungenen Schlusspunkt des Programms setzte dann Journalist Christoph Keese, der mit einem optimistischen Blick in die Zukunft verdeutlichte, welche neuen „Lifechanger“-Technologien schon bald auf uns zukommen werden.

Mirjam Rösch zog ein positives Fazit: „Wir haben ein spannendes Trendforum erlebt mit vielfältigen Themen direkt am Puls der Zeit.“ Trotz der großen geopolitischen und wirtschaftlichen Ungewissheiten verabschiedete das SPECTARIS-Trendforum die Gäste mit viel Optimismus in den Abend. Und auch Josef May gab der Branche gute Wünsche mit auf den Weg: „Bleiben Sie mutig. Denn den Mutigen gehört die Welt.“

Fotos © Detlev Schilke / Spectaris

You may also like...

Pin It on Pinterest