SPECTARIS-Trendforum war ein digitales Erlebnis

Corona verpasste dem Trendforum in diesem Jahr ein völlig neues Erlebnis: Per Live-Stream konnten die Zuschauer das Augenoptik-Event aus der Berliner Classic Remise, vor ihrem heimischen Bildschirm, vom Arbeitsplatz aus oder von unterwegs verfolgen.

„Es wird eine große Zeit“: Mit diesen Worten schloss der beliebte Wissenschaftsjournalist und Fernsehmoderator Ranga Yogeshwar seine Keynote. Per Live-Video zugeschaltet, steuerte er den wissenschaftlichen Rahmen zu neuen digitalen Möglichkeiten in der Medizin, der Gesellschaft und natürlich der Augenoptik bei: „Künstliche Intelligenz wird phänomenale Auswirkungen auf die Medizin haben, auch auf die Augenoptik-Branche.“

Durch das Programm führte in diesem Jahr erneut der langjährige Medienprofi und bekannte Fernsehmoderator Wolfram Kons, der mit dem SPECTARIS-Vorstandsvorsitzenden Josef May das Trendforum einleitete. May: „Die Prozesse der Digitalisierung werden unsere Branche grundlegend verändern. Mit der momentanen Pandemie beschleunigt sich ein solcher Prozess und offenbart gleichzeitig auch die möglichen Stärken und Schwächen. Online informieren und offline kaufen, wird das Credo für Handel und Industrie sein.“

„Modern, sinnvoll und planbar“: Mit dem nötigen mentalen Workout, um sich für die neuen digitalen Möglichkeiten fit zu machen, ging es unter Anleitung der Hamburger Branchenexperten Lutz Jurkat und Dominic Scheppelmann weiter. Wie man sich nicht nur digital, sondern auch mental gegen eine Krise wappnet, zeigte Erfolgs- und Motivationstrainer Jörg Löhr in seinen beiden Vorträgen. Sein Credo zur Selbstmotivation: Durch eine Erhöhung der eigenen Ansprüche soll man bremsende Überzeugungen in ermutigende verwandeln.

Dass große digitale Entwicklungen in der Augenoptik keine ferne Zukunftsmusik mehr sind, zeigte sich in einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion zum Online-Sehtest. Zuverlässig über ein Smartphone durchführbar, wurde der als „Gamechanger“ gehandelte Online-Sehtest auch prompt im Zuge der Diskussion von Thomas Rützel, Geschäftsführer der Fielmann Ventures, bis zum Ende des Jahres angekündigt.

Wie die voranschreitende Digitalisierung nicht nur die deutsche Augenoptik-Branche, sondern auch unsere gesellschaftlichen Umgangsformen grundlegend verändert, beschäftigte den Journalisten und Buchautor Hajo Schumacher: „Wir beten die digitale Welt viel zu unkritisch an“. Mit neuen intelligenten Strategien im Umgang mit der Digitalisierung zeigte Schumacher einen Weg auf, wie sich „Schritt für Schritt die Kontrolle über das wirkliche Leben zurückerobern lässt“.

Im Doppelpass mit Wolfram Kons blickte abschließend Sportmoderator Marcel Reif auf ein bewegtes Leben zurück, wodurch das Corona-Trendforum zum Ende hin kaum noch von einer Samstagabend-Fernsehshow zu unterscheiden war.

Alle Vorträge können bis Ende des Monats von allen Teilnehmern noch einmal kostenlos als Stream angeschaut werden. Zusätzlich haben Interessenten die Möglichkeit, sich unter www.spectaris-trendforum.de für 49 Euro ein Ticket hierfür zu buchen.

You may also like...

Pin It on Pinterest