ZVA mit neuer „Einmal im Jahr zum Optiker“-Kampagne

zvaIM19002_Kamp2019_AZ_210x148_ICv2_2jb.indd

Am 4. November startete die neuste Auflage der seit 2013 bestehenden „Einmal im Jahr zum Optiker“-Kampagne.

Bei dieser Kampagne steht nicht generell das „Gute Sehen“ im Vordergrund, sondern der Augenoptiker als Dienstleister und Berufsträger. Der ZVA hat sich zu dieser inhaltlichen Verschiebung vor dem Hintergrund der politischen Diskussionen um die Hilfsmittelrichtlinie entschieden, die zentrale Berufsrechte zu beschneiden drohte. Durch den veränderten Schwerpunkt soll die Kampagne den Beruf und die Rolle des Augenoptikers im Gesundheitssystem künftig in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit und der Politik stärken.

Deshalb wird neben der Online-Werbung zum anderen bundesweit auf Plakatmedien und klassische Mittel der Außenwerbung gesetzt und ein Nebenstrang der Kampagne gezielt im politischen Berlin ausgespielt. Innungsbetriebe haben die Möglichkeit, selbst vor Ort die Kampagnenplakate für sich zu nutzen und diese in einem Selbstbucher-Tool mit ihrer individuellen Firmierung zu versehen. Außerdem können die Betriebe die vier Kampagnenmotive als A1-Querformat und -Hochformat für Straßenstopper oder ihre Schaufenster beziehen, darüber hinaus stehen zwei Banneranzeigen sowie Bild- und Videodateien für Firmenwebsites und Social-Media-Kanäle zur Verfügung. Alle Informationen hierzu bei der Landesinnung oder dem Landesinnungsverband.

You may also like...

Pin It on Pinterest