ZVA rät zum Sehtest zur Einschulung

Der Schulbeginn stellt während der Corona-Pandemie zusätzliche Herausforderungen an Kinder und Eltern. Ein Besuch beim Augenoptiker oder Optometristen sollte vor der Einschulung mit eingeplant werden, denn um dem Unterricht problemlos zu folgen und den Schulweg sicher zu bewältigen, ist gutes Sehen wichtig.

Ein Besuch beim Augenoptiker oder Optometristen zur Überprüfung der Sehstärke ist wichtig, denn für Eltern ist es nicht leicht, die Sehfähigkeit des eigenen Kindes einzuschätzen –eine eingeschränkte Sehleistung verursacht keine Schmerzen, oft kann sie von Kindern im Alltag relativ gut kompensiert werden und Hinweise auf schlechtes Sehen wie etwa Kopfschmerzen, eine krumme Körperhaltung oder Konzentrationsschwierigkeiten werden nicht immer direkt mit den Augen in Verbindung gebracht.

Für eine erste Einschätzung des Sehvermögens bei Kindern ab vier Jahren hat der Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen (ZVA) einen Online-Sehtest in spielerischer Form entwickelt, der unter www.1xo.de/kindersehtest zur Verfügung steht. Der Kindersehtest kann und soll die Überprüfung durch einen Fachmann, sprich: den Augenarzt, Augenoptiker oder Optometristen, allerdings nicht ersetzen. Ein Sehtest beim Augenoptiker geht in der Regel schnell und unkompliziert und ist auch in Corona-Zeiten aufgrund der strengen Hygienemaßnahmen unbedenklich.

You may also like...

Pin It on Pinterest