IGA Optic zeichnet drei Azubis für Top-Leistung aus

Auch in der Augenoptikerbranche wird der Fachkräftemangel ein immer größeres Problem. Deshalb hat es sich der Marketing- und Vertriebsverbund IGA Optic zur Aufgabe gemacht, für seine mehr als 500 angeschlossenen Augenoptik-Fachbetriebe bei der Ausbildung des eigenen Nachwuchses zusätzliche Impulse zu setzen.

Dazu gehört auch der IGA Optic-Förderpreis für Auszubildende, die in ihrer Ausbildung durch besondere Leistungen oder sehr gute Ergebnisse bei der Gesellenprüfung überzeugt haben.
Den jeweils mit 250 Euro dotierten Preis überreichte Geschäftsführer Carsten Schünemann auf den Herbstforen in Stuttgart und Düsseldorf an Regina Winkler von Steinacker Optik aus Bad Tölz, Kerstin Lüttringhaus von Jonen Augenoptik und Hörakustik aus Brühl und Felix Rädel von Mega Optic aus Marburg. Regina Winkler erhielt bei der Verleihung des Gesellenbriefes für ihre besonderen Leistungen eine Auszeichnung der Stadt München, Felix Rädel ging als Innungssieger bei der Gesellenprüfung hervor, gleiches gilt auch für Kerstin Lüttringhaus, die darüber hinaus Kammersiegerin, 2. Landessiegerin und 11. Bundessiegerin wurde.

You may also like...