Mit Algen gegen Makuladegeneration?

Algen

Es gibt rund 13.000 verschiedene Algenarten, darunter etwa 1.800 Arten von Braunalgen. Möglicherweise enthalten diese einen Wirkstoff gegen die weitverbreitete Makuladegeneration.
In Braunalgen findet man Fucoidane, langkettige Zuckermoleküle (Polysaccharide).

Derzeit wird die medizinische Wirkung in Bezug auf die Makuladeneneration erforscht. So zeigen Labortests, dass Augenzellen unter Einwirkung von Fucoidanen oxidativen Stress, der durch Licht und UV-Strahlung bedingt als Hauptursache zur Entstehung der Makuladegeneration gilt, besser überstehen und sogar überleben. Forscher untersuchen derzeit, welche Fucoidane den Wachstumsfaktor VEGF hemmen, der bei der feuchten Makuladegeneration Blutgefäße unter der Netzhaut krankhaft wuchern lässt. Welche Fucoidane den Wachstumsfaktor am effektivsten hemmen, ist derzeit Gegenstand dieser Forschung um die Entwicklung der feuchten Makluadegenertion bereits im Vorstadium stoppen und Sehverlust verhindern zu können. Quelle NDR

You may also like...

Pin It on Pinterest