PRO RETINA gibt Empfehlung zur Prophylaxe von AMD

Die Altersbedingte Makula-Degeneration (AMD) ist eine Volkskrankheit; Rund sieben Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer frühen Form dieser Netzhauterkrankung. Manche möglichen Ursachen – wie das Alter – sind nicht beeinflussbar, Risikofaktoren jedoch kann jeder Einzelne meiden. Durch die Ernährung kann man sogar aktiv etwas dafür tun, um das Risiko zu erkranken zu verringern. Eine Übersicht über die besten Tipps und Tricks zur augengesunden Ernährung vermittelt die neue Broschüre von PRO RETNA Deutschland e. V.

Obst, Gemüse, Vitamine, Ballaststoffe und gesunde Öle – das sind wesentliche Zutaten für eine gesunde Ernährung. Sie versorgen den Körper mit lebenswichtigen Nährstoffen und regen den Stoffwechsel an. Wie sehr auch die Augen davon profitieren, ist weniger bekannt. Eine neue Broschüre von PRO RETINA mit dem Titel „AMD und Ernährung“ will darüber informieren und für eine augengesunde Ernährung sensibilisieren. Negativen Einfluss auf die Augen haben freie Radikale und ein gestörter Stoffwechsel. Antioxidantien, wie sie beispielsweise in dunkelgrünem Gemüse vermehrt vorkommen, neutralisieren die freien Radikalen und schützen somit die Augen. Viele Gemüsesorten enthalten roh oder schonend gegart Stoffe, die als Sonnenbrille im Auge dienen. Sie filtern bestimmte Wellenlängen des Lichts aus und fangen auf diese Weise die schädliche UV-Strahlung ab. Das ist wichtig, denn starkes Sonnenlicht begünstigt die Entwicklung einer AMD.

Um den Lesern eine augengesunde Ernährung zu erleichtern, finden sich neben Erklärungen vor allem viele konkrete Tipps zur Umsetzung in der Broschüre. Bestellt werden kann die Broschüre kostenlos direkt bei PRO RETINA unter Tel. 0228-227 217 0 oder info@pro-retina.de.

You may also like...

Pin It on Pinterest