HOYA auf der opti 2023 – Präsenz mit Myopie-Management

Der Mönchengladbacher Brillenglashersteller Hoya Lens war auf der diesjährigen opti mit dem „“opti MYOPIA HUB powered by HOYA“ vertreten.

Der in Kooperation mit dem Messeveranstalter GHM gestaltete Bereich war ein echter Anziehungspunkt für Besucher, die sehr interessiert Experten-Vorträge und Talks zum Thema Myopie und Myopie-Management verfolgten. Befragungen der Messebesucher zeigen, dass Dreiviertel der Befragten mit Blick auf den MYOPIA HUB Bestnoten für die opti vergeben. HOYA sieht sich so in der Entscheidung bestätigt, das Engagement für die opti als Ort des Wissenstransfers für die Optikbranche weiterzuentwickeln.

Kompetenz und Know-how – dies werden auch in Zukunft die entscheidenden Erfolgsfaktoren in der Augenoptik sein“, so zeigt sich Mirjam Rösch, Geschäftsführerin HOYA Lens Deutschland GmbH, überzeugt. So ergebe es Sinn, auch beim Branchentreffen verstärkt entsprechende Angebote zu machen. Bei HOYA sei man sehr glücklich mit dem Engagement im Rahmen des MYOPIA HUB: „Wir konnten dank der hochkarätigen Referenten zahlreichen Besuchern Informationen geben zu einem Thema, das, so zeigen es Befragungen, 78 % der Besucher als wichtig für ihren beruflichen Alltag ansehen.“

HOYA erhofft sich daraus weitere Impulse für die Verbreitung des Myopie-Managements in der DACH-Region und für die daraus resultierende optimale Versorgung bei Kindern und Jugendlichen mit progressiver Myopie.

You may also like...

Pin It on Pinterest